02.05.2022

Palladio Kommunal co-finanziert gemeinsam mit den Stadtwerken Garbsen und der Deutschen Telekom den Ausbau lokaler Glasfaserinfrastruktur

Gigabit für Garbsen: Deutsche Telekom, Stadtwerke Garbsen und Palladio Kommunal vereinbaren gemeinsamen FTTH-Ausbau

  • Mehr als 31.000 Haushalte und Unternehmen im Ausbaugebiet profitieren.
  • Glasfaser Garbsen will Ausbau bis 2030 abschließen.
  • Telekom betreibt und mietet die entstehende Netzinfrastruktur exklusiv.

Die Deutsche Telekom und das durch die Stadtwerke Garbsen und Palladio Kommunal aufgesetzte Joint Venture Glasfaser Garbsen kooperieren beim Netzausbau und läuten in der niedersächsischen Stadt Garbsen das Gigabitzeitalter ein. Bis 2030 sollen dort mehr als 31.000 FTTH-Anschlüsse (fiber to the home, Glasfaser bis ins Haus) und somit ein flächendeckender Ausbau des Stadtgebiets entstehen. Diese Anschlüsse ermöglichen Downloadgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s.

Beide Partner werden ihre Stärken in die Zusammenarbeit einbringen: Die Glasfaser Garbsen verantwortet die Planung sowie den Ausbau des Netzes. Die Telekom übernimmt den aktiven Netzbetrieb und pachtet die Infrastruktur für mindestens 30 Jahre exklusiv an. Das entstehende Glasfasernetz wird auch für andere Telekommunikationsanbieter geöffnet, die ihre Kunden mit schnellen Verbindungen versorgen wollen. Die Telekom ist diesem sogenannten Open-Access-Prinzip verpflichtet, wonach Unternehmen unter fairen marktwirtschaftlichen Bedingungen freiwillig zusammenarbeiten. Erste Kunden sollen bereits Ende 2022 ihren Anschluss buchen können.

 

Thilo Höllen, Senior Vice President Breitbandkooperationen bei der Telekom in Deutschland, sagte bei dem heutigen Pressetermin: „Von unserer ersten Plattformkooperationen mit einem regionalen Versorger in der Region Nord versprechen wir uns Signalwirkung. Gemeinsam mit der Glasfaser Garbsen zeigen wir, dass ein anbieteroffener Ansatz funktionieren kann, wenn alle beteiligten Partner auf ein Ziel hinarbeiten. In diesem Falle lautet das: mehr Digitalisierung für Garbsen. Und daraus ein Beispiel für Zusammenarbeit ableiten, das in der gesamten Region Schule machen kann. Die Telekom ist offen für weitere Kooperationen mit Stadtwerken und Versorgern, um noch mehr Menschen im Norden mit dem Netz der Zukunft zu verbinden.“

Daniel Wolter, Geschäftsführer der Stadtwerke Garbsen, ergänzt: „Mit dieser Kooperation gelingt uns als Versorger ein großer Schritt im Bereich der Digitalisierung. Unter dem gemeinsamen Dach der Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft können wir nun mit unseren Partnern und ganz im Sinne der smarten Stadt ein leistungsstarkes Glasfasernetz für die Bürgerinnen und Bürger in Garbsen umsetzen.“

„Für Garbsen hat der Breitbandausbau eine große Bedeutung und ist ein wichtiger Schritt. Schnelles Internet macht uns zukunftsfähig. Der Breitbandausbau ist nicht nur wichtig für die Menschen zu Hause und unsere Unternehmen, sondern auch essenziell für unsere Schulen, Rettungsdienste und andere Einrichtungen der Daseinsvorsorge“, unterstreicht Claudio Provenzano, Bürgermeister von Garbsen und Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke.

Timo Poppe, geschäftsführender Gesellschafter der Palladio Kommunal GmbH, erläutert: „Wir freuen uns über den Abschluss einer langfristig ausgerichteten Partnerschaft mit den Stadtwerken Garbsen und der Telekom Deutschland. Jeder Partner bringt dabei seine individuellen Stärken in die Kooperation ein. Wir sind davon überzeugt, dass diese Form der Kooperation zwischen einem kommunalen Unternehmen, einem großen Infrastrukturbetreiber und einem langfristig orientierten deutschen Investor ein Vorbild für schnelleren Infrastrukturausbau in Deutschland sein kann.“

 

Telekom Deutschland

Das Glasfasernetz der Telekom umfasst heute bereits mehr als 650.000 Kilometer. In Deutschland versorgt das Unternehmen über das sogenannte Vectoring und Supervectoring mehr als 34,5 Millionen Haushalte und Unternehmen mit Bandbreiten von bis zu 250 Mbit/s im Download. Mehr als drei Millionen Haushalte und Unternehmensstandorte können bereits einen Glasfaseranschluss mit Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s bekommen. Die Telekom will in den kommenden Jahren ihren Beitrag dazu leisten, dass bis 2030 jeder Haushalt und jedes Unternehmen im Bundesgebiet über einen Glasfaseranschluss verfügen kann. Erstes Etappenziel bleiben mehr als zehn Millionen FTTH-Anschlüsse bis Ende 2024.

Stadtwerke Garbsen GmbH

Die Stadtwerke Garbsen bestehen durch den Zusammenschluss verschiedener Versorgungsunternehmen in ihrer jetzigen Form seit 1995. Mit einem Marktanteil von rund 80 Prozent bei der Strom-, Gas- und Wärmeversorgung sind sie der wichtigste Energiedienstleister für die 63.000 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Garbsen und aller Stadtteile. Die Stadt Garbsen ist dabei mit 55,1 Prozent Hauptanteilseigner. Im Portfolio der Stadtwerke Garbsen stehen neben dem Bestandsgeschäft zunehmend neue Technologien, ein effizienter Umgang mit Energien sowie nachhaltige Lösungen und die Unterstützung neuer Mobilitätsformen durch Erdgas oder Grünstrom. Entsprechende Kooperationen und Tochtergesellschaften wie die LeineNetz GmbH oder die Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft bündeln dabei Kompetenzen und leisten wertvolle Synergien. www.stadtwerke-garbsen.de

Palladio Partners

Palladio Partners ist der Spezialist für globale Sachwertanlagen, insbesondere für Infrastrukturinvestments deutscher institutioneller Investoren wie Stiftungen, Verbände oder Altersvorsorgeeinrichtungen. Die eigentümergeführte Investmentboutique mit Büros in Frankfurt und Luxemburg wurde 2012 gegründet, beschäftigt heute mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verwaltet rund acht Milliarden Euro deutscher Altersvorsorgeeinrichtungen. 2021 hat Palladio Partners die Palladio Kommunal GmbH gemeinsam mit Timo Poppe gegründet. Der Unternehmenszweck besteht darin, Kommunen und kommunale Unternehmen bei der Finanzierung von Infrastrukturvorhaben individuell und bedarfsorientiert zu unterstützen. Palladio Partners engagiert sich nachhaltig für die deutsche Infrastruktur – über Investitionen und die aktive Mitarbeit in Verbänden wie der IDI – Initiative deutsche Infrastruktur e. V. Palladio Partners ist zudem Unterzeichner der Prinzipien für verantwortliches Investieren (UN PRI). www.palladio-partners.com

Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft GmbH

Die Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft ist ein zwischen den Stadtwerken Garbsen und der Palladio Kommunal gemeinsam strukturiertes Joint Venture für die Finanzierung, die Planung und den Bau eines flächendeckenden Glasfasernetzes im Stadtgebiet. Die Glasfaser Garbsen besitzt somit die passive FTTH-Netzinfrastruktur und vermietet diese langfristig an die Telekom Deutschland. Der Ausbau wird neben dem primären Fokus auf private Haushalte auch die Anbindung von öffentlichen Einrichtungen (zum Beispiel Schulen, Kindergärten) ermöglichen, wodurch der Auftrag der Daseinsvorsorge sichergestellt wird. Die Stadtwerke Garbsen erweitern damit wesentlich ihre Kompetenz und ihr Angebot im Bereich der Digitalisierung und bieten ein entsprechendes Fundament für die Weiterentwicklung der Gigabitgesellschaft in der Stadt Garbsen. www.garbsen-glasfaser.de

 

Weitere Informationen für Medienvertreter, Pressekontakte:

Deutsche Telekom AG

Corporate Communications

Friedrich-Ebert-Allee 140

53113 Bonn

www.telekom.com/medien

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom – Konzernprofil www.telekom.com/fotoswww.telekom.com/de/blog/netz

 

Christoph Handwerk

Telefon 0175-6381448

Christoph.Handwerk@telekom.de

 

Stadtwerke Garbsen GmbH

Kochslandweg 18–22

30823 Garbsen

 

Daniel Wolter

Telefon 05137-7030 120

d.wolter@stadtwerke-garbsen.de

 

Palladio Kommunal GmbH

Klettenbergstraße 12

60322 Frankfurt am Main

www.palladio-partners.com/palladio-kommunal/

 

Sara Günnewig

Telefon 0178 – 854 96 36

info@palladio-partners.com

Zurück